Palatschinken zum Frühstück

Es gibt Tage an denen man sich am besten einfach nur hinlegen und einschlafen möchte, weil so gar nichts läuft wie man es gerne hätte und man die Hoffnung hat, dass dann der nächste Tag wieder besser wird. Aber andererseits, da gibt es eben auch diese Tage, wo alles so läuft wie man es sich nur wünschen kann und man sich abends dann nur noch glücklich in seine Couch hineinkuschelt und den Tag ausklingen lässt.

Und von genau der letzten Sorte, da habe ich heute einen Tag erwischt. Denn nicht nur, dass ich heute einen richtig gelungenen Arbeitstag gehabt habe wo ich mal wieder einiges an Lob erhalten habe, auch meine Freundin hatte mich nach der Arbeit noch richtig überrascht. Denn die, die hat mir etwas zum Essen gemacht, was ich wirklich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gegessen hatte und wo ich mir selbst schon überlegt habe, wann ich es mir mal wieder zum Essen machen möchte, aber es halt immer und immer wieder vor mir dahin geschoben habe.

Nämlich Palatschinken mit Topfen und Rosinen und nicht nur dass das halt mein liebstes Essen ist, mein Schatz ist auch noch richtig gut darin sie vorzubereiten, da ich niemanden anderen kenne, der sie besser hinkriegen würde.

Also von daher, da kann ich nur eines sagen. Das war heute wirklich ein rundum perfekter Tag (was wirklich untypisch für einen Montag ist, da das meistens doch eher die Tage sind, wo ich weniger gut gelaunt bin) den wir schlussendlich noch gemeinsam bei mir vor dem Fernseher zu Ende gebracht haben und von denen man auf jeden Fall mehr haben könnte.

Schreib einen Kommentar