Runde vier Meter hoch steht der Mais nach dem regenreichen Sommer auf den Feldern. „So gut war der noch nie,“ meint Bauer Anton Post. Überall auf den Feldern hat mit Wochenbeginn die Ernte begonnen. In Mieming wird der Mais schon beim Ernten gehäckselt, damit er im auf direktem Wege siliert werden kann. Mais-Silage ist das Grundfutter für das Vieh in Mieming. Die Unterlage ist Qualitäts-Heu. 

Die Wetterbilanz für den Sommer 2016: Trotz der großen Regenmengen fiel der Tiroler Sommer 2016 um wenige Zehntel zu warm aus.

Für den Mais war der verregnete, aber sehr warme Sommer geradezu ideal. Der Obermieminger Bauer Anton Post kann sich nicht erinnern, dass er von der Qualität je besser war. Und er muss es wissen. Mit seinem Vater Mathias war er Pionier im Futter-Mais-Anbau. „Wir haben damit Ende der 1950er Jahre begonnen“, erinnert sich Mathias Post. „Damals wurden wir noch belächelt. Alle verfütterten ausschließlich Heu an das Vieh. Dann sah man wie erfolgreich die Verbindung von Heu und Mais war und im Laufe der Zeit bauten dann alle Bauern Mais an.“

Anton Post war damals noch Jungbauer, stand voll hinter dem Vater. Der sagt: „Sonst hätte ich das nicht gemacht.“

Seit Montag dieser Woche rasiert der Jaguar in einem Höllentempo die Maisfelder ab. Während des Häckselns wird er schon auf die parallel zur Erntemaschine mitfahrenden Traktoren-Hänger geladen. Die bringen ihn zu den sogenannten Maismieten, dort wird er auf dem zuvor gelagerten Heu verteilt. Wird anschließend mit Folien abgedeckt und „siliert“.

Die Heu-Mais-Silage wird in der Landwirtschaft vorwiegend an Rinder verfüttert, da sie neben den nahrhaften, leicht zugänglichen Bestandteilen der Maiskörner auch die schwer zugänglichen Faserstoffe aus der Maispflanze teilweise umsetzen können. Die Frucht, der Maiskolben, besteht aus Spindel und Körnern.

Anton Post zeigt uns die Früchte und ist zufrieden. „Das wird heuer eine gute Ernte,“ sagt er. Die Bauern bilden zur Ernte Gemeinschaften. Ihnen bleiben zwei Wochen für die Ernte. Am Bauernhof der Familie Post werden heuer ca. 5 Hektar geerntet.

Zum Ernte-Team gehörten Bernhard Agerer, Stefan Zimmermann, Christoph und Hannes Post. Der Landwirt Bernhard Agerer fährt den Häcksler als selbständiger landwirtschaftlicher Unternehmer für die meisten Bauern in Mieming. Einen Claas Jaguar 850 „Speedstar“. An Geschwindigkeit kaum zu übertreffen. Der Feldhäcksler hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, gilt mit seinen 428 PS aber noch immer als leistungsstarke Erntemaschine.

Als Mais-Pionier Mathias Post mit der Ernte begann, „war mehr als 1 Hektar nicht zu schaffen.“ Die abgeernteten Felder dürfen sich über den Winter erholen und im Frühjahr werden auf ihnen Erdäpfel oder Getreide angebaut. Durch den Fruchtwechsel bleibt der Boden gesund.

Fotos: Knut Kuckel

Weblink:
Bauernhof der Familie Post: www.bauernhof-post.at

Kaspar Koller

Autor

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen

Kalender

« Mai 2017 » loading...
S M D M D F S
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3

Beiträge

Feuerwehr-Jubiläum

140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mieming, vom 26. bis 28. Mai 2017

Mieming-Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um den Mieming-Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.