Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. Unser Ziel ist nicht ganz so weit, aber auch auf den unterschiedlichsten Wegen erreichbar: Über den Stöttlbach zur Stöttlalm. Wer sich dafür Zeit lässt, kann gerade in dieser Jahreszeit viel sehen oder entdecken. Blüten, Blumen, Knospen – Schmetterlinge, Käfer und Bienen, denen man ansieht, dass sie einen sehr guten Honig produzieren. 

Das Frühlingserwachen am Stöttlbach ist hier und da schon etwas fortgeschritten, es gibt aber noch viele Stellen, da scheint die Natur gerade erst aufzuwachen. Wie glücklich ist das in diesem Sinne das Maiglöckchen, dass es gerade noch geschafft hat, seinem Namen Ehre zu machen?

Auf dem Weg sieht man große und kleine Kunst, bedauerlicherweise aber auch die Hinterlassenschaften menschlicher Begegnungen, die sich nicht so ohne weiteres auflösen können. Flaschenverschlüsse, Plastiksäcke und anderen Müll.

Der Stöttlbach selbst erzeugt Kunst. Der Stein, dem eine Ecke weggebrochen ist, angeschwemmtes Treibgut, Wasserspiele. Der Weg über den Stöttlbach zur Stöttlalm lohnt sich.

Fotos: Knut Kuckel

Burgi Widauer

Ich bin seit vielen Jahren Mitglied im Redaktionsteam der Mieminger Dorfzeitung und habe 2010 die Chefredaktion übernommen. Seit Gründung (vor vier Jahren) bin ich auch aktives Redaktionsmitglied von Mieming-Online.

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen

Kalender

« Mai 2017 » loading...
S M D M D F S
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3

Beiträge

Feuerwehr-Jubiläum

140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mieming, vom 26. bis 28. Mai 2017

Mieming-Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um den Mieming-Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.