Während auf unseren Feldern zurzeit auf Hochtouren die Ernte eingefahren wird, fristen die zahlreichen und unterschiedlichsten bunten Herbstfrüchte in der Natur vor unserer Haustüre ein weitgehend unbeachtetes Dasein. 

Links und rechts am unteren Stöttlbach leuchtet es nach dem leichten Vormittagsregen am späten Sonntag-Vormittag in allen uns bekannten Farben.

Die Herbstfrüchte sind überreif. Die meisten sind essbar, vitaminreich und schmecken erfrischend. Es reichen 5000 Schritte, um in einer knappen Stunde die eindrucksvollsten im Bild festzuhalten. Beim fotografieren registriert unbemerkt eine Smartphone-App jede körperliche Bewegung. Zeichnet sie auf und bewertet dann, daheim angekommen, die körperliche Leistung. Das heutige Ergebnis wird nicht mit einem „Bravo“ oder einer „Gratulation!“ gewürdigt.

 

Um all das Schöne am Weg wahrzunehmen, ist diese Technik noch unreif. Im Gegensatz zu den Herbstfrüchten um uns herum. Da darf ein jeder zugreifen. Nirgendwo signalisiert eine Laufschrift „Finger weg“. Wer aber nah ran geht, sieht Bilder, die mehr als nur 5000 Schritte wert sind. Für alle, die schnell gehen, haben wir ein paar festgehalten.

Fotos: Knut Kuckel

Kaspar Koller

Autor

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen

Beiträge

Kalender

« Mai 2017 » loading...
S M D M D F S
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3

Feuerwehr-Jubiläum

140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mieming, vom 26. bis 28. Mai 2017

Mieming-Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um den Mieming-Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.