Verena Kapferer – Photographie ohne Rezeptur

„Diese Bilder sind nicht einfach gemacht oder geschossen, sondern komponiert, empfunden, mitgefühlt und durchdacht. Lassen sogar an eine Melodie denken“. So beschrieb Dr. Rigbert Polaczek die Bilder der Fotografin Verena Kapferer. Die Innsbruckerin eröffnete am Freitag, dem 28. November 2014 vor großem Publikum ihre Ausstellung „Photographie ohne Rezeptur“ im Kunst-Werk-Raum / Mesnerhaus in Mieming. Die sehenswerte Ausstellung ist bis zum 14. Dezember geöffnet. 

Verena Kapferer fotografiert Objekte, Strukturen, Kontraste. Ihre Bilder erzählen Geschichten. Die Motive findet sie auf ihren Reisen. In ferne, zum Teil sehr exotische Länder. „Mein Lieblingsbild ist das „Hochhaus mit Bambusgerüst“, sagt sie im Gespräch mit Mieming-Online. Aufgenommen in Hongkong.

„Die Bilder leben von der Verteilung der Objekte im Bildausschnitt und von Farbharmonien“. So charakterisiert Dr. Rigbert Polaczek die Fotokünstlerin und ihre Bilder.

„Die Verteilung im Ausschnitt, zum Beispiel bei dem Bild mit dem Boot, Linien bei der Brücke, die Struktur beim Hochhaus mit Bambusgerüst, die Farbharmonie bei den Bildern aus Burano. Nur um besonders markante Beispiele zu erwähnen“. Die Bilder teilten dem Betrachter etwas mit.

Rigbert erinnert in diesem Zusammenhang an den Maler und Grafiker Paul Klee (1879 bis 1940), der gesagt hat „Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.“ Paul Klee gehört zu den bedeutendsten bildenden Künstlern der Klassischen Moderne des 20. Jahrhunderts.

„Es sind bestimmte Voraussetzungen notwendig, damit sich ein Kunstgegenstand über den Durchschnitt erhebt und eine ästhetische Wirkung entfaltet“, so Rigbert. „Man kann die feinen Empfindungen, die Verena Kapferer bei der Aufnahme gehabt haben muss, gut nachvollziehen. Alles Schreiende ist ihr fremd.“

Der fein Empfindende könne ihre Bilder gefühlsmäßig aufnehmen. Die Bilder von  Verena Kapferer seien auch ein Beweis dafür, dass Fotografieren nach »alter Schule« und der Präsentation im Rahmen einer Ausstellung, nach wie vor einen Stellenwert  habe. In einer Zeit, in der die digitale Fotografie über Flickr und vergleichbare Foren Milliarden Bilder anbieten könne.

Details zur Ausstellung:
Verena Kapferer, Photographie ohne Rezeptur. Vom 29. November bis 14. Dezember 2014, Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 14 bis 18 Uhr.

Kunst-Werk-Raum im Mesnerhaus: → www.kunst-werk-raum.at

Fotos: Knut Kuckel

Mehr Bilder von der Vernissage sind in ObsteigAktuell zu sehen: → www.obsteigaktuell.info

Knut Kuckel

Journalist / Publizist. Herausgeber von:
→ „MediaNews.Blog" – Das Informationsportal MediaNews.Blog informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation. Versteht sich auch als Forum für die Qualität im Journalismus, für Aus- und Weiterbildung in den Medien.
→ "OnMyWay.Photos" - mein Foto-Blog. Mit Bildern und Kurzgeschichten von unterwegs. 

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen