Schützenball 2014 – Schützenkompanie setzt Zeichen im dörflichen Miteinander

Die Schützenkompanie setzt Zeichen im dörflichen Miteinander. Die Schützenkompanie Mieming (mit ihrem Hauptmann Thomas Schneider) lud wieder zum geselligen Beisammensein  in den Gasthof Neuwirt ein. Musik von den „Zwoa Zirlern“ umrahmte den stimmungsvollen und gemütlichen Abend bis in die Morgenstunden. 

Mit dem traditionellen Schützenball am Ostersonntag jeden Jahres beginnt das neue Schützenjahr mit vielen Ausrückungen und Aktivitäten. Die Schützenkompanie setzte dadurch und durch ihre Teilnahme an unzähligen kirchlichen Festen  immer wieder ein Zeichen, wie sehr sie durch ihre Geschichte und Tradition mit dem Glauben verwurzelt ist. Die Mieminger Schützen sind bei kirchlichen Festen nicht mehr wegzudenken.

Die alljährliche Herz-Jesu-Prozession in Barwies sowie die Fronleichnams-, Isidori- und Maria-Himmelfahrtprozessionen in Untermieming und das Totengedenken beim Kriegerdenkmal am Seelensonntag sind fixe Bestandteile im Jahresprogramm der Schützenkompanie. Immer wieder gestaltet sie durch ihre Teilnahme auch andere Feierlichkeiten mit.

Seit ihrer Neugründung im Jahre 1947 hat es sich die Schützenkompanie zur Aufgabe gemacht, immer wieder Wegkreuze zu errichten und diese auch zu renovieren. Das legendäre Schützenzelt ist schon seit Jahrzehnten bei den Vereinen sehr gefragt und wird auch gerne zur Verfügung gestellt.

Fotos: Andreas Fischer

Andreas Fischer

Mieming-Online-Pionier, Mitglied der Chefredaktion. Persönliche Interessen: Musik, Geschichten schreiben od. lesen. Ich spiele noch aktiv beim Ensemble Polkaschwung und der Combo-West. Meine journalistischen Schwerpunkte sind u.a. die Video-Reportage / die Video-Dokumentation.

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen

/* ]]> */