Ja zum "Kulturstadl" in Mieming - Denkmalgeschütztes Gebäude gewinnt an Zustimmung, Foto: Knut Kuckel
Artikel
0 Kommentare

“JA” zum Kulturstadl in Mieming? – Denkmalgeschütztes Gebäude gewinnt Befürworter

Im August des vergangenen Jahres schrieb Margit Offer in “mein monat” über die damals noch beabsichtigte Sanierung des denkmalgeschützten Stadls aus dem 18. Jahrhundert in Untermieming. Ihren Artikel titelte Kollegin Offer mit der Zeile “Nein zu Kulturstadel in Mieming?”. In Anlehung an die damalige Schlagzeile erlauben wir uns, den Titel für diesen Beitrag zu aktualisieren und schreiben “JA zum Kulturstadl in Mieming?”. Kurz vor dem Abschluss der ersten Sanierungsmaßnahme scheint es “gefühlt” nämlich aktuell weitaus mehr Befürworter für das Projekt zu geben als Gegner. [Weiterlesen]

seebenalm-schafschoad-9-2013_011_670_400
Artikel
0 Kommentare

Schafschoad Seeben Alm – Grünsteinscharte im Schnee

Die Schafschoad ist eine stramme Leistung aller Beteiligter. Für die Schafe, ihre Hirten und besonders für die Collies, die von ihrer Körperstatur her die Kleinsten sind. Während der über achtstündigen Tour, vom Hochgebirge auf das Mieminger Plateau, arbeiten sie diszipliniert und konzentriert. Jessy, Lord, Fly, Bessy und Senta liegen nach ihrer Ankunft auf der Sammelkoppel beim Stiegl-Wirt in Untermieming im schon feuchten Gras. Erkennbar erschöpft. Kurz nachdem das Geläut im Kirchturm verstummte. Die Turm-Uhr der Pfarrkirche zeigte 19-Uhr-05 an als ca. 530 Tiroler Bergschafe den Kirchplatz passierten. Angeführt von ihrem Hirten Gerhard Wiggens mit seinen Beihirten Martin Maurer, Martin Krug, Herbert Ennemoser mit Sohn Noah, Gerald Föger mit Sohn Noah, Dietmar Oberdanner, Mathias Dengg (mit einem Freund) und Hermann Neuner. Mit dem “Catering”-Auto fuhr hinterher, wo es halt ging, meist auf beschwerlichen Wegen, Werner Neuner. Eine Ausreißergruppe ihrer Schafe fühlte sich gleich zu Hause. Die hungrigen Tiere zupften gierig am welken Gras des Kirchplatzls.

[Weiterlesen]