Palmsonntag 2013 – „In den Pfarrgemeinden Untermieming und Barwies“

Die Mieminger Pfarrgemeinden Untermieming und Barwies feierten am 24. März 2013 zeitversetzt Palmsonntag. Vor den Gottesdiensten, segnete Pfarrer Paulinus die Palmzweige oder Palmgebinde. Trotz des winterlichen Wetters bei Temperaturen zwischen 2 und 4 Grad, war in beiden Pfarrgemeinden der Besuch bei Palmweihen und Gottesdiensten überdurchschnittlich hoch.

In Barwies wurden die längsten Palmstangen geweiht

Der Palmsonntag ist besonders bei Kindern sehr beliebt, deshalb gestaltete Pfarrer Paulinus die Gottesdienste zur Freude aller sehr kindgerecht. Eine Bläsergruppe der Musikkapelle Mieming begleitete Palmweihe und Gottesdienst. Die höchsten Palmstangen wurden mit bis zu acht Meter Länge vermutlich in Barwies zur Weihe getragen Zwei Familien stehen dort – wie zu erfahren war – seit Jahren in einem inoffiziellen Bewerb.

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche

Der Palmsonntag ist der sechste und letzte Sonntag der Fastenzeit und der Sonntag vor Ostern. Die Karwoche erreicht ihren Höhepunkt an den drei „Heiligen Tagen“ Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag. Der Ursprung der christlichen Palmsonntagsfeier geht wohl auf die Liturgie von Jerusalem zurück, wo man die einzelnen Ereignisse des Leidensweges Jesu in eigenen Feiern und Riten nachbildete. Am Palmsonntag wird des Einzugs Jesu Christi in Jerusalem gedacht. Das Volk jubelte ihm zu und streute Palmzweige.

Fotos: Knut Kuckel

Knut Kuckel

Journalist / Publizist. Herausgeber von:
→ „MediaNews.Blog" – Das Informationsportal MediaNews.Blog informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation. Versteht sich auch als Forum für die Qualität im Journalismus, für Aus- und Weiterbildung in den Medien.
→ "OnMyWay.Photos" - mein Foto-Blog. Mit Bildern und Kurzgeschichten von unterwegs. 

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen

/* ]]> */