Felderer Alpe – Hirten am Vorabend des Almabtriebs

„Alls da“, wenn der Hirte das am Vorabend zum Almabtrieb sagt, setzen sich noch alle kurz um das Lagerfeuer und freuen sich über das erfolgreiche Zusammentreiben der Almkühe. Samstag ist ein anstrengender Tag für die Hirten und für die Tiere.

Spätestens ab 7 Uhr in der Früh, machen sich alle auf den beschwerlichen Weg ins Tal. Am Abend vor dem Almabtrieb werden die 252 Tiere zusammen getrieben. Nach getaner Arbeit sitzen alle beim Lagerfeuer. Gegessen werden Grillwürstl und zum trinken gibt es ein Bier.

Fotos: Andreas Fischer

 

Andreas Fischer

Mieming-Online-Pionier, Mitglied der Chefredaktion. Persönliche Interessen: Musik, Geschichten schreiben od. lesen. Ich spiele noch aktiv beim Ensemble Polkaschwung und der Combo-West. Meine journalistischen Schwerpunkte sind u.a. die Video-Reportage / die Video-Dokumentation.

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen

/* ]]> */