Mariensingen Pfarrkirche Untermieming – 50 Jahre „Mieminger Sänger“

Zu einem Mariensingen anlässlich ihres 50jährigen Bestehens luden die „Mieminger Sänger“ am Samstag, dem 12. Mai 2012 in die Pfarrkirche Untermieming ein. Durch das Programm führte Volksschuldirektorin Veronika Fritz: „Dass i des heit im Mieminger Dialekt mach, isch, glob i für alle klar, denn it lei die echten Volksliader und die echte Volksmusig sein a kulturelles Erbe, des ma weitergebn solltn, sondern bsunders a der heimische Dialekt“.

Mitwirkende

Mitwirkende waren die Chorgemeinschaft Mieming (Ltg. Armin Falch), das Klarinettenquartett der Musikkapelle Mieming (Ltg. Christian Holzeis), die Weisenbläser der Musikkapelle Mieming (Ltg. Helmut Happ), die Waldinger (Ltg. Josef Krug), der Wildermieminger Frauenchor (Ltg. Erna Zimmermann) und die Mieminger Sänger (Leitung Siegfried Köll).

Auftakt des großen Konzertabends

Zum Auftakt des anspruchsvollen, großen Konzertabends, spielten die Weisenbläser der Musikkapelle Mieming „O Maria seit gepriesen“. Martin Fritz, der Obmann der Mieminger Sänger, begrüßte die Konzertbesucher. In ihrer Dialekt-Moderation ging Volksschuldirektorin Veronika Fritz auf die besondere Geschichte der Mieminger Sänger ein, die keinen Verein gründen wollten:

„Roratemessen, Christmetten, Adventsingen, Weihnachtsfeiern, Almsingen, Passionssingen, Begräbnissingen und Messgestaltungen in den Kirchen und Kapellen landau und lando, sein, ohne Mitwirkung der Mieminger Sänger fast it denkbar. Und des alles haben se in de letztn 50 ig Johr ohne an Groschn dafür zu verlangen toun, weil ihnen persönlich die Freid am Singen und die Freid der Zualoaser mehr wert isch als alles andere. Das Repertoire isch bis heit auf fast 300 Stückln ongwochsn.

Es war ja ewig schad, wenn der musikalische Schatz it weiter pflegt wuret. Weitum bekannt sein se ou durch ihre CD-Aufnahmen, de o heit no gearn im Radio gspielt werdn. Sogar für insern Bundespräsidenten Heinz Fischer haben se a paar Liadln gsungen und dabei isch sogor für uen Sänger a Jagge ausse gsprungen“.

Gründung des Männerchores

Den ersten Versuch einen Männergesangsverein ins Leben zu rufen, unternahm der Schuldirektor Karl Miller-Aichholz im Jahre 1960/61. Eines Tages bekamen ca. 10 Burschen im Alter von 15 bis 18 Jahren eine Einladung, mit der Bitte, man möge sich im Schulhaus in Untermieming einfinden, um zur Gründung eines Männerchores vorzusingen. Dieser wohlgemeinte Versuch scheiterte jedoch mit den Worten des Schuldirektors: „Schert euch raus, ihr kompletten Vollidioten, mit euch ist nichts anzufangen!“

Sprecherin Veronika Fritz persönlich: „Mehr Glück hat nache de junge, fesche Lehrerin, Organistin und Kirchenchorleiterin, die Liesl Rofner ghabt. Der isch es in kurzer Zeit gelungen, aus den interessierten, musikalisch unwissenden jungen Mander eine stimmlich ganz passable Gruppe zformen (Woran dös wohl glegn sein werd???).

50 ig Jahr Mieminer Sänger, des isch a longe Zeit! – Ma tats ja nit gloubn, wenn ma se so onschaugt – insre gstandnen Mander – gstriglt und gschneinzt, knackig und frisch – da gangen´se jo bold no als Sängerknabn durch“.

Ja, wer worn denn de willigen Sänger?

Vroni Fritz: „Der Tollen Karl, der Neuner Helmut, der Stiegeler Fritz, der Faltl Hansjörg, der Mangeler Johann, der Holzeisn Hans, der Seppn Karl, der Post Otti, der Temler Roman und der Schwarzn Franzl. Dem Temler Roman, dem Faltl Hansjörg und dem Tollen Karl mechtn ma gedenken, da de leider nimmer unter ins Lebenden sein. – Des sein also die Gründungsmitglieder der Mieminger Sänger. Logischerweis hats im Laufe der 50ig Johr manch an Wechsel gebn. Mitgsungen haben a Zeit lang der Oberdanner Herbert jun., der Falch Armin, der Fordler Ernst, der Schwimmbadler Charly, der Maler Seppl, Kari und der Schmid Peter. Und wer singt heit no mit unterm Chorleiter Siegfried Köll?

Ja, von die Gründungsmitglieder sein iatz no aktiv – der Mangeler und Holzeisn Hans, der Otti und der Karl. Aber a schun viele Johre dabei sein der Bäckn Seppl, der Stoaner Toni und Martin, der Holzeisn Karl und der uinzige „Nichtmieminger“, der Ciresa Hansjörg aus Talfs. Ganz zum Schluss isch a no der Pickelmann Stefan dazukemmen, der hat den Altersdurchschnitt deitlig senken kennen“.

Unter den Ehrengästen war Liesl Rofner

Für ihr Engagement ehrten die Sänger die beim Mariensingen anwesende Liesl Huber (geb. Rofner) mit einem Blumenstrauß. Ihr gelang es in kurzer Zeit, aus dem zwar interessierten, aber musikalisch jedoch unwissenden Haufen, eine stimmlich ansprechbare Gruppe zu formen. Unter den anwesenden Ehrengästen waren u.a. Pfarrer Paulinus Okachi, Landtagspräsident DDr. Herwig van Staa, die Alt-Bürgermeister Karl Spielmann und Siegfried Gapp und Vize-Bürgermeister Klaus Scharmer.

Vor Aufregung haben die Notenblattln zittert

Vroni Fritz: Wia miar bereits gheart haben, war die erste Chorleiterin die Rofner Liesl. Mit viel Geduld hat se versucht in die Mander die Bauernmess einzlernen. De haben se noche serstemal da in der Kirche augführt. Der Mangeler Hans erinnert sig no ganz genau daran. Der hat mir derzählt: „Vor Aufregung haben die Notenblattln zittert, dass die Noten grad it aus die Linien außegrutscht sein. Voll Stolz haben miar ins nach der Mess unters Kirchenvolk gmischt, um ausezfindn, ob inser Singen Anklang gfunden hat. Der uinzige Kommentar vom Danieln Robert war der: „Iatz kemmens se de Mieminger Brüescher!“ Also warn mir mit inserm Gsang vielleicht decht a bills z´laut und z´ungestüm“, hat der Hans gmuant.

Die Gratulanten

Pfarrer Paulinus gratulierte den Mieminger Sängern zu ihrem Jubiläum und sagte, er möge sich nicht vorstellen, auf die Darbietungen der Sänger bei kirchlichen und anderen Anlässen verzichten zu müssen“. Ähnlich äußerte sich auch Landtagspräsident Herwig van Staa, die Leistungen der Mieminger Sänger sei ein hohes Gut in unserem gesellschaftlichen Leben und Vize-Bürgermeister Klaus Scharmer gratulierte im Namen der Gemeinde Mieming.

Veronika Fritz vor dem Finale

„Im Namen der Mander soll i noa dem Siegfried als Chorleiter, dem Martin und dem Hansjörg, de in die letzten Jahr fürn Chor alles organisiert hobn, recht herzlich donken. Die Mieminger Sänger mechtn enk alle – den Gruppen fürs Mitsingen und Mitspielen und den vielen Bsuchern fürs ruhige Zualoasn saggrisch danken. Solltets es amol die Mander der Mieminger Sänger an Ort treffen, nocha derzählense enk vielleicht des alles, was i it derfragt han“.

Chorleiter Siegfried Köll gibt Leitung ab

Nach diesem Mariensingen gibt Siegfried Köll, der langjährige Leiter dieses „Wilden Haufens“, die Leitung des Männerchores ab. Der verdiente Chorleiter und 1. Träger des Ehrenringes der Gemeinde Mieming, wurde an diesem Abend vielfach geehrt. Die Sänger sind optimistisch und voller Hoffnung, dass sich bald wieder jemand findet, der diese, so Martin Fritz – „eigentlich recht unkomplizierten und willigen Sangesbrüder“ – leitet und führt, auch weitere Stimmkollegen und Mitsänger werden gerne aufgenommen.

Wer sich gerne den „Mieminger Sängern“ anschließen möchte, soll sich bitte bei Martin Fritz unter Telefon 0664/3084538 melden.

Repertoire, Mariensingen, am 12. Mai 2012, Pfarrkirche Untermieming

Eröffnung, Weisenbläser: „O Maria sei gepriesen“

1. Block:

Chorgemeinschaft Mieming: „O große Himmelsfrau“
Klarinettenquartett MK Mieming/Wildermieminger Frauenchor: „Maria, zeige mir den Weg“
Waldinger/Mieminger Sänger: „O Maria, Morgenstern“
Weisenbläser MK Mieming: „Der Tag ist uns heilig“

2. Block: 

Chorgemeinschaft Mieming: „Maria, Königin“
Klarinettenquartett MK Mieming
Wildermieminger Frauenchor: „Magnificat“
Waldinger / Mieminger Sänger: „Wie schön glänzt die Sonn“
Weisenbläser der MK Mieming: „Ave Maria, Klare, du lichter Morgenstern“

3. Block:

Chorgemeinschaft Mieming: „Stern auf diesem Lebenswege“
Klarinettenquartett MK Mieming
Wildermieminger Frauenchor: „O Maria, unsre Mutter“
Waldinger
Mieminger Sänger: „Maria, hell leuchtender Stern“
Weisenbläser der MK Mieming: „Von den hohen Himmelshöhen“

Gemeinsames Schlusslied: „Meerstern ich dich grüße…“ (GL Nr. 839)

Fotos: Knut Kuckel

Knut Kuckel

Journalist / Publizist. Herausgeber von:
→ „MediaNews.Blog" – Das Informationsportal MediaNews.Blog informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation. Versteht sich auch als Forum für die Qualität im Journalismus, für Aus- und Weiterbildung in den Medien.
→ "OnMyWay.Photos" - mein Foto-Blog. Mit Bildern und Kurzgeschichten von unterwegs. 

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen

/* ]]> */